| Die Pensionsbeitragszahler Österreichs 


Website - Suche:

z.B. Pension, Vorsorge


FER GESAMTMARKTREPORT

Ähnliche Neuigkeiten:

27.10.2013 Marktübersicht, Finance&Ethics Research

FER GESAMTMARKTREPORT

Historischer Höchststand bei Mittelzuflüssen in Fonds


FER GESAMTMARKTREPORT: Historischer Höchststand bei Mittelzuflüssen in Fonds

Im 3.Quartal 2013 mehrten sich zunächst die Zeichen für eine vorsichtige Erholung der Weltwirtschaft, doch die positiven Entwicklungen wurden im September zunehmend von dem Konflikt  in den USA zwischen Republikaner und Demokraten um das neue Budgetgesetz überschattet. In Japan hat die stark expansive Geldpolitik, als “Abenomics” bekannt, noch keinen Aufschwung bewirkt. Auch die Entwicklungen in Italien machen Anleger zunehmend nervös.

Die politische Krise kann sich noch vertiefen. Die Zinsen für zehnjährige italienische Staatsanleihen stiegen mit über 4,66% auf den höchsten Wert seit 3 Monaten. Die Konjunkturlokomotive China will nicht mehr um jeden Preis wachsen. Der Fokus liegt auf Strukturreformen. Die Wachstumsprognosen wurden zwischenzeitlich auch schon gesenkt. Trotzdem gab es bei Aktienfonds eine positive Entwicklung bei kurzfristiger Betrachtungsweise der Länder Japan, Deutschland und der Schweiz, während Investments in „Schwellenländer“, gerade noch im Plus sind. Aktienfonds mit einem Lateinamerika- bzw. Brasilien-Ansatz befinden sich auf das Jahr betrachtet, im Minus.

Performance Aktienfonds nach Regionen/Ländern (1 Jahr)

Performance Aktienfonds nach Regionen

Beim 1 Jahres-Performanceranking erreichen Aktienfonds (+14,6 Prozent), Immobilienfonds (+5,6 Prozent) und Mischfonds (+4,4 Prozent). Sämtliche Fondskategorien liegen über ein Jahr betrachtet im Plus.

Im Anleihensegment auf 1-Jahresbasis, befinden sich Wandelanleihen (+10,5 Prozent) vor Unternehmensanleihen (+4,4 Prozent) und Anleihen gemischt (+0,8 Prozent). Fonds der Unterkategorie „Anleihen Staaten orientiert” weisen über 1 Jahr gesehen einen Performanceverlust von über 2 Prozent auf.
Mittelzu- und Abflüsse Seit September 2012 weisen Aktienfonds in der von uns servicierten FIAP Fondsdatenbank Zuflüsse von mehr als 75 Mrd. EUR auf. Nach den Abflüssen im Juni und August überwiegen  wieder die Zuflüsse. (Details dazu im FER-Report in der Anlage) Die als „nachhaltig“ spezifizierten Finanzprodukte weisen ein relativ starkes Minus auf, welches allerdings nichts mit der Entwicklung und Nachfrage nach „nachhaltigen Inhalten“ von Finanzprodukten zu tun hat. Im Gegenteil!  Verstärkt nehmen Anleger in ihren Portfolios Einfluss auf Inhalte und dabei ist es nicht entscheidend, was am Finanzprodukt drauf steht, sondern immer mehr was drinnen ist. Marketingorientierte als „nachhaltig“ gekennzeichnete Finanzprodukte verlieren an Bedeutung, zumal sich diese kaum von konventionellen unterscheiden.

Die derzeit größten Mittelzuflüsse weisen Fonds mit einem Branchenansatz Gesundheit/ Pharma/ Biotech bzw. mit dem Länderansatz Japan auf.
Trotz leichtem Performancegewinnen überwiegen bei den Zentral und Osteuropafonds die Abflüsse.

Mittelzu- und Abflüsse: Ländern/Regionen relativ zum Fondsvolumen

Mittelzu- und Abflsse Lndern

In Anleihenfonds sind in der von uns servicierten FIAP Fondsdatenbank derzeit über 800 Mrd. Euro investiert – seit 2009 verdoppelte sich das Volumen und erreichte somit 2013 auch einen historischen Höchststand (umfangreiche Analysen und Auswertungen entnehmen Sie bitte der Anlage). Das Gesamtvolumen der FIAP Fondsdatenbank weist somit mit September 2013 den Höchststand von über 2,7 Billionen Euro auf.

Aktuelle Auswertungen auf Einzeltitelbasis

Der performancestärkste und somit erfolgreichste Aktienfonds (Berechnungszeitraum 3 Jahre) ist der ESPA Stock Biotec Fonds. Bei den Anleihenfonds liegt in diesem Zeitraum der Dexia Bonds Euro High Yield in Front (ausführliche  Einzeltitelauswertung im FER-Gesamtmarktreport in der Anlage oder direkt über www.miza.at). Für alle transparenten Fonds wird auch ein EDA (Ethisch Dynamischer Anteil) ermittelt. Diese Nachhaltigkeits-Kennzahl zeigt an, in wie weit die vom Finance & Ethics Research Team definierten „EDA Standard-Kriterien“ erfüllt werden. Die maximale Punkteanzahl ist 99.

Nutzen auch Sie die kostenlose Möglichkeit für die Online-Bedienung von:

EDA let´s go Suchmaschine (Die Fondssuchmaschine)
FER 3D Länder-Screening (62 Länder zur Wahl: Wirtschaft, Soziales, Umwelt)
FER Analysierte Unternehmen (kriteriologisch analysiert)
FER Banken Bonitätsbewertung
Login/Passwort erhalten Sie über: research@software-systems.at
Datenbasis und weitere Informationen Sämtliche Berechnungen basieren auf einem von software-systems.at betreuten Datenbank-Finanzvolumen von knapp über 2,7 Billionen Euro unter besonderer Berücksichtigung der Märkte Deutschland, Schweiz und Österreich. Detaillierte Auswertungen über die Entwicklungen von Performance, Mittelzu- und Abflüssen sowie Rankings können Sie jederzeit unter www.miza.at online erstellen.
Wenn Sie weitere Informationen wünschen, steht Ihnen das Team von Finance & Ethics Research gerne zur Verfügung.


Link zum FER Gesamtmarktreport:
2013-40-FER Gesamtmarktreport-021013


Das Team von Finance & Ethics Research Medieninhaber und Herausgeber:
Finance&Ethics Research
software-systems.at

Finanzdatenservice GmbH
A-9103 Diex

E-Mail: research@software-systems.at
Web: www.software-systems.at
Tel.: +43 4231 25 555-16
Fax: +43 4231 25 555-14

Impressum und Offenlegungsinformationen